Wenn Sie noch nie zuvor einen Hund hatten....

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre Familie durch einen vierbeinigen Freund zu vergrößern, sollten Sie sich einiger Dinge vorher bewusst werden: Bei diesem Entschluss handelt es sich um eine Entscheidung, die Ihr, und das Leben des Hundes für das nächste Jahrzehnt entscheidend beeinflussen wird! Sie kaufen sich kein Auto, oder Fernseher, den man bei nichtgefallen wieder verkaufen kann. Gegenstände haben kein Seelenleben, Tiere sehr wohl! Ein Hund ist ähnlich wie der Mensch, ein Wesen mit Charakter und einem Sozialleben. Kaum ein anderes Tier auf der Welt ist so auf sein Herrchen/Frauchen fixiert, wie ein Hund. Hat er sich erst einmal an Sie gewöhnt, brechen Sie Ihm das Herz, wenn Sie Ihn wieder weggeben! Also sollte Ihre Entscheidung wohl überlegt sein, denn ab dem Zeitpunkt, an dem der Hund Ihr Leben begleitet, ist er ein Teil Ihrer Familie, und sollte auch so behandelt werden! Wenn Sie folgende Punkte ehrlich sich selbst gegenüber mit "Ja" beantworten können, können Sie mit der Züchterauswahl beginnen.

 

1.     Der Hund muß von allen Familienmitgliedern gewollt sein.

2.     Haben Sie die nötigen finanziellen Mittel, ein Hund kostet mehr im Laufe seines Lebens als nur den     ........Kaufpreis
       (Futter, Haftpflicht, Steuer, Tierarzt, Impfungen, Kurse zum trainieren,     sonstiger Bedarf....)

3.     Haben Sie die nötige Zeit den Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig genügend auszulasten,
         (ausreichend Auslauf und Training zur Kopfauslastung) jeden Tag bestimmt 10 Jahre lang und bei        ........jedem Wetter?

4.     Fahren Sie dann dort in den Urlaub wo Ihr Hund dann auch mit kann?

5.     Sind Sie in der Lage die Erziehung zu übernehmen (nicht Ihre Kinder!)

6.     Können sich alle Familienmitglieder an die gleichen Regeln halten, die den Hund betreffen?

7.     Haben Sie sich genügend über die Rasse informiert für die Sie sich interessieren
         (paßt der Charakter und das Wesen, wie zeitintensiv ist die Pflege und Haltung) ?

8.     Sind Sie bereit in kauf zu nehmen, das der Hund Dreck mit in die Wohnung bringt,
         Haare verliert und eben nach Hund riecht, hauptsächlich wenn er naß ist?

9.     Haben Sie sich Gedanken gemacht welche Erwartungen Sie an Ihren zukünftigen Hund haben?

10.    Der Hund möchte in der Familie leben und nicht im Zwinger, erfüllt Sie das mit Freude den Hund
         den ganzen Tag um sich zu haben?
 Wenn Sie diese 10 Punkte mit "JA" beantworten, dann sind Sie der Richtige für einen Hund.

 Augen auf beim Welpenkauf...

Seien Sie sich der Verantwortung bewusst, die Sie mit dem Kauf eines Welpen Ihnen, dem Hund, und Ihrer Umwelt gegenüber haben! Wie bereits erwähnt, ist der Hund genauso wie der Mensch ein soziales Lebewesen.

Manche Leute lachen darüber, wenn man ein Welpen mit einem heranwachsendes Kind vergleicht. Aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Was ein Welpe ab dem Tage seiner Geburt lernt und erlebt, wird sein ganzes Leben prägen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich darüber im klaren sind, das die Auswahl des Züchters, bei dem Sie den Welpen erwerben wollen, ein wichtiger Schritt ist!

Werden Sie sich zunächst über die Hunderasse einig, denn jede Rasse hat spezifische Charaktereigenschaften, die zu Ihnen und Ihrer Familie passen sollten. Es könnte ein folgenschwerer Fehler sein, wenn Sie nach dem Kauf des Welpen feststellen, das die Hunderasse nicht zu Ihnen passt.   

Erst wenn Sie sich wirklich über die Hunderasse im Klaren sind, sollten Sie den nächsten Schritt machen.
Die Suche nach dem für Sie geeigneten Züchter, dies ist ein äußert zeitintensiver Faktor, den Sie nicht unterschätzen sollten.  Finger weg von  "Hundevermehrern"!
Wenn Sie den ersten Züchter besucht haben, sind Sie unter Umständen von diesem total begeistert, und der Eindruck verstärkt sich, wenn Sie Ihn mehrmals besucht haben. Aber um kein einseitiges Bild zu erhalten, besuchen Sie zwischenzeitlich weitere Züchter, nur dann bekommen Sie einen breiten Eindruck. Wer beim erstbesten Züchter seinen Welpen aussucht, macht meist einen Fehler. Einen Fehler, der Folgen haben kann, für Mensch und Tier.
Wichtig: Keine Welpen aus der Tageszeitung, Zoohandlung oder irgendwelchen Jahrmärkten kaufen! Bitte auch nicht aus Mitleid! Es ist nicht alles Gold was glänzt. Im Zweifel lieber Finger weg und weiter gesucht oder noch etwas gewartet, als Hundevermehren eine Daseinsberechtigung durch Ihren Kauf eines Welpen aus so einer Zuchtanlage zu geben!

Von dem ersten Gedanken sich einen Hund zu zulegen, bis zu dem Tag, an dem der Hund in Ihr Leben treten  wird (wenn Sie verantwortungsbewusst handeln) wird einige zeit vergehen, Ungeduld werden Sie, Ihr neuer Lebensgefährte und Ihre Mitmenschen früher oder später bereuen. Seien Sie sich der Tragweite Ihres Handelns immer bewusst. Unsere Tierheime sind voll mit Hunden, weil Ihre früheren Besitzer unter anderem den eben angesprochenen Punkt nicht genügend Beachtung geschenkt haben, glauben Sie mir!

 

Wenn Sie einen "Rat in Sachen Hundekauf" möchten, unsere Vereinsmitglieder stehen Ihnen gern zur Seite.   ...oder schicken Sie einfach eine Frage an uns ...weiter

 

 

Hundesportverein Falkenberg-Uebigau e.V. [-cartcount]