Hundekochbuch


Nicht alles was der Mensch verzehrt ist auch dem Hund zuträglich!

Absolutungute bis giftige Auswirkungen für den Hund kann es nach sich ziehen,bekommt er von uns aus Unwissenheit folgende Speisen gefüttert:
  
   



 

Alkoholische Speisen;
Avocados;
Erdnüsse
Geflügelknochen
(schlecht verdaubar);
Hülsenfürchte (Linsen, Bohnen etc)
Kakao;
Kaltes, aus dem Kühlschrank  entnommenes
Futter, ist ungesund;          Knochen von Tieren
Kohl und Kohlarten
(blähend)     

Meerrettich (Kren)
Milch (Laktoseunverträglichkeit), manche vertragen sie, aber nie mit Fleisch füttern
Obstkerne (enthalten Blausäure)  

Rettiche
Rohe grüne Bohnen
sind (wie auch für den Menschen) giftig!    Rosinen;
Scharf gewürzte Speisen;         Schweinefleisch
weder roh noch gekocht verfüttern (Bazillenüberträger);        Schokolade;
Süßigkeiten fördern Karies;     

Teebaumöl;
Weintrauben;
 Xylit, ein Süßstoff;         Zwiebelgewächse;
Zur Beachtung, diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

 


Giftige Topfpflanzen daheim oder Pflanzen der Natur:



       Azalee

       Becherprimel

         Bogenhanf

         Buchsbaum

         Dieffenbachia

         Drachenbaum

         Eibe

         Fensterblatt

         Ficus benjamini

         Goldregen

         Gummibaum

         Hortensie

         Misteln

         Oleander

         Philodendron

         Rhododendron

         Weihnachtsstern

         Yuccapalme

  


Hundesportverein Falkenberg-Uebigau e.V. [-cartcount]